Timing Übung für die Gitarre | Die 16/4 Methode

 

Die 16/4 Methode

Diese Vorgangsweise wird dir helfen, deinen rhythmischen inneren Puls zu stärken. Dadurch wirst du sicherer und konstanter in deinem musikalischen Spiel. Oftmals ist das Üben mit Metronom kein Problem, jedoch wenn es darum geht selbst einen soliden Groove zu erzeugen, wird es schon schwieriger. Ein Grund ist sicher, dass die Möglichkeiten die ein Metronom hinsichtlich der Kontrolle über einen soliden Puls geben kann, oftmals nur von wirklichen Profi-Musikerinnen und Musikern ausgereizt wird. Eine meiner absoluten Favoriten in Sachen “Timing-Übungen” ist die Übung, die ich mit dem sperrigen Namen: „16/4-Pulskontrolle“ versehen habe. Im Unterricht wende ich diese Übung bei fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler, für die das Üben mit Metronom (Schlag auf jede Zählzeit) kein Problem mehr da stellt, an.

Du brauchst dafür:

  • Ein Metronom oder eine Metronom-App, welches bis zu 16 gleichmäßige Schläge produzieren kann, die auf Wunsch weggeschaltet werden können.
  • Ein beliebiges Stück/Riff/Lick, bei dem du dein Timing verbessern möchtest
 

Phase I

Gemütlich spielst du im frei wählbaren Tempo mit dem Metronom. Gerne kannst du hier mit den Füßen die Viertel mitklopfen oder laut mitzählen:

Phase 1 Timing Übung
 

Phase II

Nach dem du dich erfolgreich „Eingrooven“ konntest, schalten wir nun jede zweite Viertel am Metronom stumm. Daraus resultiert ein Klick auf den Zählzeiten 1 und 3.

Phase 2 Timing Übung
 

Phase III

Wieder wird jeder zweite Schlag gestrichen, nun wird es schon kniffliger, da pro Takt nur noch ein Schlag vorhanden ist.

Phase 3 Timing Übung
 

Phase IV

Nun kommen wir in die „Profi“-Phase. Wenn du nach erfolgreicher Absolvierung von Phase III noch stabiler in deinem „Puls“ werden möchtest, schalte wieder jeden zweiten Schlag weg. Nun haben wir die Situation, dass alle zwei Takte ein Schlag auf die Zählzeit 1 anzeigt. Können wir nund das Tempo konstant halten oder nicht? Kommt der Klick früher als du ihn “spürst” bist du zu langsam. Ist das Gegenteil der Fall, musst du dein Tempo drosseln.

Phase 4 Timing Übung
 

Phase V

Für wahre Musik-„Meister“ gibt es diese letzte Übung:

Phase 5 Timing Übung

Hinweis: „Jazzer“ können die Übung auch gerne umgestalten, in dem sie die Schwerpunkte nicht auf den Zählzeiten 1 und 3 lassen sondern auf 2 und 4 legen.

Footer Logo Blessond
Footer Youtube Channel Icon Footer Facebook Account Icon Footer Instagram Channel Icon
© 2019